SambesiTIERISCH LECKER

Neben dem Elefantengehege zieht am 20. Juli das Zoorestaurant Sambesi ein, von dem aus man einen herrlichen Blick auf die gesamte Anlage hat.

Es tut sich was im Opel-Zoo: Der Elefantenbulle Tamo hat mit drei Freunden das frisch renovierte Gehege bezogen. Gutes Timing, denn wenn am morgigen Samstag um 9:00 Uhr das Restaurant öffnet, bietet sich den ersten Gästen schon das Bild, das man ab jetzt immer erwarten kann. Vom Sambesi aus, das mit zwei geräumigen Terrassen trumpfen kann, schaut man auf die Anlage und weiter auf das Rentbachtal – und das alles aus luftiger Höhe.

Das Sambesi, benannt nach einem der größten Flüsse Afrikas, bietet 120 Gästen innen und 140 außen Platz und wartet mit gemütlichem Mobiliar in Holzatmosphäre auf.

Kulinarisch gesehen setzt das Zoorestaurant auf familiengerechte Speisen wie Wiener Schnitzel, Salate, Pommes oder Bratwurst. An Team und Speisekarte hat sich nichts geändert, nur der phantastische Blick auf Natur und Tiere ist neu.

Am 31. August und 01. September wird übrigens das große Zoofest gefeiert.

Sambesi, Kronberg im Taunus, Königsteiner Straße 35, Tel. 06173963519, 9–19 (Sommerferien), 9–18 (restlicher Sommer), 9–17 (Winter)

Link

Advertisements