Café Ugi

Endlich selbstständig sein – den Wunsch hat der Besitzer des Ugi nach vielen Jahren in der Gastronomie verwirklicht und serviert jetzt Kaffee und verschiedene Kuchensorten.

Ein untypisches Bild auf der Zeil: Ein Handyladen weicht einem Café und nicht umgekehrt. Vor drei Wochen eröffnete dort die Ugi – Café Espresso Bar. Im Ugi gibt es „alles, was ein Café haben sollte“, so Ugur Arduc schlicht. Der Betreiber hat sich seinen langjährigen Traum erfüllt und endlich ein eigenes Café eröffnet. Das hat er auch selbstbewusst nach seinem Spitznamen benannt. Arduc kann mit jahrelanger Erfahrung in der Gastronomie glänzen, vielen Frankfurtern wird er als Barkeeper des Toffis auf der unteren Berger Straße bekannt sein.

Im Ugi bietet er verschiedene Kaffeespezialitäten und kalte Getränke als Erfrischung an, außerdem Kuchen, Croissants, diverse belegte Panini sowie selbstgemachte Pralinen und Schokolade.

Ugi, Zeil 13, Mo–Fr 8–22, Sa 10–22, So 12–21 Uhr

Link

Advertisements