Mülleimer

Streit wegen Mülleimern

Polemik zwischen dem Consell de Formentera, der lokalen Regierung, und der rechtskonservativen Partei Partido Popular (PP): Streitpunkt sind Mülleimer an den Stränden Formenteras. Seit diesem Jahr gibt es neue Mülleimer, mit denen man seine Abfälle recyceln kann. Die PP wirft der Regierung in einem Kommuniqué nun mangelnde Säuberung der Insel vor, während der Consell dagegenhält, dass die Anschuldigungen der Partei falsch seien. Insgesamt 130 Mülleimer, die die Trennung verschiedener Verpackungsarten erlauben, seien aufgestellt worden. Auch der weitere Vorwurf, der Müll würde nicht oft genug abgeholt werden, entspräche nicht der Wahrheit. „Unserem Verständnis zufolge sind das schwerwiegende Beschuldigungen, die in keiner Weise auf beweisbaren Fakten basieren und lediglich die öffentliche Meinung beeinflussen sollen“, so der Consell.

Die PP von Formentera wird in ihrer nächsten Versammlung einen Antrag einreichen und verlangen, dass die Reinigung der Strände intensiviert werden soll. Viele Touristen sowie Einheimische würden inzwischen ihren Müll einfach liegen lassen. Die neuen Vorgaben des Consells unterstützten nicht die Umwelt, so die Partido Popular. Besonders bedenklich sei die Situation in Zonen wie s’Estany des Peix, in denen sämtliche Mülleimer entfernt worden wären. „Die Leute lassen ihre Mülltüten in der Nähe der Häuser und des Meeres“, beklagt sich die PP.

Advertisements