Wiener Küche

Als absolute Expertin in Sachen österreichische Küche kann man Renate Wagner-Wittula bezeichnen, die schon über zehn Back- und Kochbücher aus ihrem Expertengebiet veröffentlicht hat.

In ihrem aktuellsten Werk preist die Autorin Wien als gastronomische Weltstadt an, in der beim Essen Gemütlichkeit statt Hast zelebriert wird. Dank des böhmischen und ungarischen Einflusses wartet die Wiener Küche mit deftiger Hausmannskost wie Knödeln oder Schnitzel auf. Auch die berühmten Süßspeisen sind verschiedenen kulturellen Strömungen gedankt.

Die Rezepte in dem Kochbuch „Wiener Küche“ sind logisch erklärt, in mehrere Zwischenschritte unterteilt und mit Empfehlungen für Verwendung oder Beilagen versehen. Um Authentizität zu gewähren, sind viele Ausdrücke auf Wienerisch. Die Zutatenliste ist strukturiert abgegrenzt, einziges Manko hierbei ist, dass eher selten eine Portionenanzahl dabei steht.

Nicht alle Gerichte sind mit Fotos versehen, dafür gibt es ein anderes Schmankerl im Buch: Unter dem Schlagwort „Typisch Wien“ ist ein Großteil der Rezepte mit Anekdoten, Historie und Etymologie versehen, die interessante Hintergrundinformationen liefern.

Angenehm überrascht wird man gegen Ende des Kochbuchs. Dort findet sich ein kleines Glossar zu typischen Wiener Begriffen und Orten. Das ist sehr hilfreich, denn im Vergleich zu Deutschland gibt es doch viele regionale Unterschiede.

„Wiener Küche – Die besten Rezepte“ ist im Pichler Verlag erschienen und kostet 14,99 Euro.

Link

Advertisements