Immobilienpreise

Eine neue Studie zeigt: Der Quadratmeterpreis beim Kauf eines Neubaus liegt bei fast 2000 Euro.

Ibiza-Stadt – Laut einer aktuellen Studie der Sociedad de Tasación (zu Deutsch in etwa: Gesellschaft für Gebührenberechnung) liegt der Preis für den Kauf einer neuen Immobilie in Ibiza-Stadt bei durchschnittlich 1.985 Euro pro Quadratmeter. Damit ist sie die teuerste Gegend auf den Balearen. In der Studie werden Daten von allen Zonen, die über 25.000 Einwohner haben, zusammengetragen – in dem Fall über 59.000 Behausungen von über 3.600 verschiedenen Immobiliengesellschaften. Im Vergleich zum Vorjahr fielen die Preise für den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses in Ibiza-Stadt um 0,3 %, auf den gesamten Balearen sogar um 5%. Im Durchschnitt sind die Kosten für Immobilien in ganz Spanien um 7,8 % gesunken, am meisten in den Autonomen Gemeinschaften Extremadura (-10,2 %) und Aragón (-11,6 %).

Ibiza-Stadt wird gefolgt Palma de Mallorca (1.849 €/m²), Calviá (1.740/m²) und Maó (1.568/m²) als teuerste Städte der Balearen. Die günstigste Gemeinde ist Manacaor auf Mallorca mit einem Preis von 1.330 Euro pro Quadratmeter.

Advertisements