Marina Keegan Bio

Geburtstag: 25. Oktober 1989
Geburtsort: Boston

Schon in jungen Jahren beschloss die Yale-Studentin Marina Keegan, dass sie Schriftstellerin werden wollte. Auf dieses Ziel arbeitete sie kontinuierlich hin, schrieb für die Yale Daily News und absolvierte ein Praktikum in der Literaturredaktion des New Yorkers. Neben ihrem Studium saß sie in jeder freien Minute an ihrem Computer, um Essays, Kurzgeschichten und Theaterstücke zu verfassen. Der beliebten Studentin kam die Ehre zuteil, die Rede ihres Abschlussjahrgangs 2012 zu halten, in der sie über das „Gegenteil von Einsamkeit“ sprach, dem späteren Titel ihres posthum veröffentlichten Buches.

Fünf Tage nach ihrem Abschluss mit summa cum laude in Yale war Keegan, die bereits einen Job beim New Yorker sicher hatte, mit ihrem Freund im Auto auf dem Weg zur Geburtstagsfeier ihres Vaters. Der Freund schlief am Lenker ein und hatte einen Unfall. Während er überlebte, starb Marina Keegan im Alter von 22 Jahren noch am Unfallort. Ihre Eltern und ihre Yale-Professorin Anne Fadiman gaben nach ihrem Tod gemeinsam „Das Gegenteil von Einsamkeit“ heraus. Das Buch wurde zum Bestseller.

Link

Advertisements