TelefonicaIbiza-Stadt – Technikaffine Menschen auf den Balearen haben Grund zum Jubeln, denn sowohl Movistar als auch Telefónica versprechen Verbesserungen ihrer Dienstleistungen.

Den Anfang macht die Telekommunikationsfirma Movistar, die die Sprachqualität bei Anrufen im Mobilnetz erkennbar verbessert hat. Die menschliche Stimme wird dank „HD móvil“ jetzt deutlich von Hintergrundgeräuschen isoliert und ist somit besser verständlich. Die Neuerung gilt für alle Handyanrufe, die im Netz von Movistar auf den Balearischen Inseln getätigt werden. Für diese Leistungserhöhungen hat die Firma im Juni digitale Decoder in allen Basisstationen ihres Netzes installiert. Der Empfang dieser hohen Qualität gilt sowohl für 3G als auch für 4G, was annähernd hundert Prozent aller Smartphones integriert haben.

Auch die spanische Firma Telefónica wartet mit Qualitätsverbesserungen auf und baut ihr Glasfasernetz auf Ibiza aus. Derzeit werden die Installationsarbeiten in und um Ibiza-Stadt vorgenommen, was 6.000 Haushalte betrifft. Bald darauf folgen Arbeiten in Sant Josep, Santa Eulària und Sant Antoni. Insgesamt werden bis Ende des Jahres rund 60.000 Haushalte und lokale Geschäfte von der neuen Technologie profitieren, die ihren Benutzern erlaubt, mit über 100 Mbit/s zu surfen

Advertisements