TÜV

Ibiza-Stadt – Es ist eine Zwickmühle ohne Ausweg: Der TÜV auf Ibiza ist grenzenlos überlastet. Wer derzeit um einen Termin für eine Revision seines Autos bittet, wird diesen frühesten im Februar 2016 bekommen – in weit über einem halben Jahr. Konkret bedeutet das für die Autofahrer, dass sie im Zweifel ihren PKW in der Garage lassen müssen. Der Beweis, dass man sich für eine Inspektion angemeldet hat, reicht nämlich nicht aus, um mit abgelaufenem TÜV das Auto weiterhin benutzen zu dürfen.

Der lokale Wirtschaftsminister Vicent Roig hat versprochen, neues Personal einstellen zu lassen, um dieser katastrophalen Situation entgegenzuwirken. Sieben Mechaniker und fünf Verwaltungsangestellte werden temporäre Verträge erhalten. Er versicherte außerdem, dass fast alle der bereits angestellten Mechaniker im April und Mai Überstunden gemacht hätten, um die Wartezeiten zu verkürzen. Besonders Mietwagenkonzerne und Sommertaxen, die ihre Autos zur Kontrolle gebracht hätten, um sie auf die Sommersaison vorzubereiten, seien schuld an den mangelnden Terminen. Roig verwies darauf, dass es beim TÜV schon lange an ausreichend Personal fehlen würde, „länger als in dieser Legislaturperiode“. Derzeit werden Anträge für mehr Werkstätte geprüft.

Advertisements