Solarpark

San Lorenzo – 35.927 Quadratmeter – so groß soll der Solarpark sein, den die mallorquinische Firma Gall Solar in der Ortschaft Sant Llorenç de Balàfia auf der Landstraße in Richtung Sant Joan plant. Für die Betreibung der Solaranlage, die den Arbeitstitel „Balàfia de Dalt“ trägt, ist der Einsatz von 12.800 Sonnenkollektoren vorgesehen, die eine „maximale Umweltverträglichkeit“ des Parks gewährleisten sollen, gleichzeitig aber „nicht den Wachstum der heimischen Fauna behindern“. Die Kosten für die Konstruktion belaufen sich ersten Schätzungen zufolge auf 1,9 Millionen Euro. Der Photovoltaik-Park würde 4.387.584 Kilo CO2-Ausströße und 29.376 Kilo gasförmige Emissionen pro Jahr einsparen und wäre an das Stromnetz Ibizas angeschlossen. Eine Böschung mit Pflanzengewächsen soll die Solarpanels verbergen, um die Landschaft optisch nicht zu verschandeln.

Der Bau des Solarparks durch Gall Solar ist allerdings noch nicht unter Dach und Fach. Der Consell von Ibiza muss die Anlage zunächst als „öffentliches und soziales“ Gemeinwohl anerkennen.

Advertisements