Charlie SheenSpekuliert wurde darüber in Insiderkreisen schon länger, jetzt ist es offiziell: Der „Two and a Half Men“-Darsteller Charlie Sheen hat sich bei einem Interview in der „Today Show“ des Senders NBC öffentlich zu seiner HIV-Erkrankung bekannt. Bereits vor vier Jahren habe er die Diagnose erhalten, sagte Sheen dem Moderator Matt Lauer. Auch gab er zu, dass er noch danach ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte. Die Möglichkeit, das HI-Virus weitergegeben zu haben, schloss Sheen aber aus – seine Partnerinnen habe er im Vorfeld über die Krankheit informiert.

Schon vor der Stellungnahme Charlie Sheens hatte es Spekulationen um eine mögliche Erkrankung gegeben, nachdem die Klatschsite TMZ sowie CNN entsprechende Artikel veröffentlicht hatten. In dem Interview erzählte Sheen, dass er erpresst worden sei. Eine Prosituierte habe ein Foto seiner Medikamente gemacht und Geld gefordert. Auch von anderen Seiten sei er erpresst worden, weswegen er seine HIV-Erkrankung jetzt öffentlich mache, so der Schauspieler. Charlie Sheen droht jetzt außerdem, von ehemaligen Geliebten verklagt zu werden.

Charlie Sheen ist Vater von fünf Kindern, zwei davon mit der Schauspielerin Denise Richards, die sich wegen Gewaltandrohungen von ihm scheiden ließ. Sheens Drogen- und Sexeskapaden sind seit Jahren regelmäßig in den Schlagzeilen. Zu seinen Ex-Freundinnen und -Geliebten gehören auch mehrere Pornodarstellerin. Erst im Februar 2014 hatte er sich mit Brett Rossi, einer ehemaligen Pornodarstellerin, verlobt. Auch beruflich sorgt Sheen gerne für Aufmerksamkeit: Anfang 2011 hatte er in einem öffentlichkeitswirksamen Skandal die Serie „Two and a Half Men“ verlassen.

Link

Advertisements