When We RiseGleich drei große Namen sind im queeren ABC-Drama „When We Rise“ mit von der Partie: Guy Pearce („Memento“), Mary-Louise Parker („Weeds“) und Rachel Griffiths („Six Feet Under“, „Brothers & Sisters“) übernehmen Rollen in der Serie aus der Feder von Dustin Lance Black („Milk“). Zuvor war bereits bekannt geworden, dass kein Geringerer als Gus Van Sant die Regie führen wird.

„When We Rise“ dreht sich um eine Gruppe queerer Männer und Frauen, die sich für die Rechte von LGBT-Menschen einsetzen. Ausgehend von den Stonewall-Riots 1969 in der Christopher Street in New York, rollt die Miniserie die Geschichte der Bewegung auf und erzählt von persönlichen und politischen Kämpfen, Rückschlägen und Triumphen.

Guy Pearce spielt die Rolle des LGBT-Aktivisten Cleve Jones, der sich 1972 der Schwulenrechtsbewegung anschloss und mit deren Anführer Harvey Milk anfreundete. Mary-Louise Parker wird die Frauenrechtlerin Roma Guy mimen, die Gründerin des Women’s Building in San Francisco, einer Einrichtung, die sich für allgemeine Gesundheitsversorgung einsetzt. Und Rachel Griffiths stellt Roma Guys Frau Diane dar, die sich seit den 1970ern in der Frauenrechtsbewegung engagierte und über drei Jahrzehnte lang als Krankenschwester in der HIV-Abteilung des San Francisco General Hospitals arbeitete. Ebenfalls gecastet wurden bereits Austin McKenzie als junger Cleve Jones, Emily Skeggs als junge Roma Guy, Jonathan Majors als junger Ken Jones und Fiona Dourif („True Blood“) als junge Diane. Noch offen ist, wer die Rolle des erwachsenen Ken Jones, einem afroamerikanischen Aktivisten, und Cecelia Chung, einer Transgender-Aktivistin, übernimmt.

„When We Rise“ ist eine Miniserie aus den ABC Studios, die sieben Episoden umfassen soll. Der Drehbuchautor Dustin Lance Black war auch für das Skript zu „Milk“, dem Biopic über Harvey Milk, verantwortlich, bei dem Gus Van Sant wiederrum als Regisseur fungierte. Sowohl Dustin Lance Black als auch Hauptdarsteller Sean Penn wurden bei den Academy Awards 2009 mit einem Oscar ausgezeichnet. In einer Pressemittelung zu „When We Rise“ ließ Black verlauten, dass es ihm eine große Ehre sei, diese Geschichten, in denen es um „Familie, Diversität und Gleichberechtigung geht“, seit drei Jahren zu recherchieren und auszuarbeiten. „Mitstreiter dieses Kalibers zu haben, die diese Geschichten zum Leben erwecken wollen, ist ein enormer Vertrauensbeweis und zeugt von der Bedeutung und Notwendigkeit, unseren Weg in Richtung Gleichberechtigung weiterzuschreiten.“

Link

Advertisements