verfolgungsjagdSanta Eulària des Riu – Es klingt ein bisschen wie die Szene aus einem ZDF-Spielfilm: Die nächtliche Spritzfahrt eines Autofahrers in Santa Eulària endete hinter Gittern. Kein Wunder, war er bereits polizeilich bekannt, ohne Führerschein unterwegs und lieferte sich, anstatt anzuhalten, mit der Lokalpolizei auch noch eine Verfolgungsjagd. Nachdem der übermütige Fahrer versuchte, die Polizisten abzulenken, indem er immer wieder in verschiedene Straßen des Dorfs abbog, musste er sich in der Nähe des Hotels Tres Torres zunächst geschlagen geben: Durch eine Baustelle wurde sein Wagen blockiert. Doch der Autofahrer versuchte sogar, zu Fuß vor seinen Verfolgern zu fliehen. Der Polizist, der ihn schließlich festnehmen konnte, musste zuvor einige Schläge einstecken. Autsch. Den flüchtigen Autofahrer erwarten jetzt Anklagen wegen Körperverletzung, Gefährdung des Straßenverkehrs und Ungehorsam gegenüber der Staatsgewalt.

Advertisements