Szenische Lesung

Zombies und Vampire, Geister und die Seelen Verstorbener, ein bisschen Exorzismus oder Gläserrücken gefällig? Oder wie wäre es mit Dracula, Frankenstein und mit Stories vom Urvater der Phantastik himself, Edgar Allan Poe? All diese Elemente vereint die Horrornacht, die unter dem Motto „The Horror re-returns“ bereits zum dritten Mal aufgeführt wird. Jede dieser szenischen Lesungen, so verrät Regisseurin Cornelia Maschner, wird neu konzipiert. „Wir machen einen Kniefall vor den Originalgeschichten: Was fasziniert uns heute noch an Werwölfen, Vampiren und Mumien?“, erklärt Maschner. Aber nicht nur Klassiker, auch aktuelle Anekdoten werden in die Aufführung mit einfließen. „Uns interessiert vor allem der Übergang von Horrorstory und Realität“. Dafür sucht sie nach gruseligen und paranormalen Ereignissen, die wirklich geschehen sind. Diese Geschichten wird der junge Schauspieler Mark Ortel gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Ensembles des Schauspiels zum Besten geben. Gänsehaut garantiert!

Advertisements