Erhebliche Mängel nach nur sechs Jahren

Ibiza-Stadt – Undichte Stellen, kaputte Heizungen, ein unbenutzbarer Tanzsaal wegen verzogenem Boden – die Liste der Mängel des Konservatoriums sind lang. Und das, obwohl die Musikhochschule vor gerade einmal sechs Jahren eröffnet wurde. Erziehungsminister Martí March und Rafa Ruiz, Bürgermeister von Ibiza-Stadt, greifen jetzt ein: In einer Pressekonferenz ließen sie verkünden, dass sie einen genauen Befund über alle Probleme und Defizite des Gebäudes angeordnet hätten, um diese so schnell und effektiv wie möglich zu beheben – „in jeder Hinsicht“, wie March versprach. Bei der Sanierung solle das Unternehmen, das für den Bau des Konservatoriums verantwortlich war, nach Möglichkeit einbezogen werden. Der Minister betonte, dass er versuchen werde, einen Gerichtsprozess mit der Baufirma zu vermeiden. Es sei zu befürchten, dass sich dieser über eine lange Zeit hinziehen würde und trotzdem könne dadurch nicht ausgeschlossen werden, dass der Govern doch einen Teil der Kosten übernehmen müsse.

Während der Pressekonferenz verkündete Martí March ebenfalls, im Rahmen des „Plans für die Infrastruktur der Bildung 2016-2023“ bis zum Ende der Legislaturperiode 1,8 Millionen Euro in verschiedene Zentren der Gemeinde zu investieren.

Advertisements