Lange wurde zwischen Marktplatz und Charlottenplatz gebaut und gewerkelt, jetzt ist es endlich soweit: Am 30. Mai öffnet das Dorotheen Quartier für alle kauffreudigen Besucher seine Pforten. Insgesamt 200 Millionen Euro hat sich Breuninger das neue Areal kosten lassen. Neben angesagten Fashionlabels wird das Quartier eine große Vielfalt an gastronomischen Betrieben aus aller Welt eine Heimat bieten, auch Büros und schicke Wohnungen wurden gebaut.

Kunden können sich vor allem darauf freuen, dass Hugendubel und Diesel nach Stuttgart zurückkehren, zudem wird Louis Vitton von der Stiftstraße in das Dorotheen Quartier ziehen. Tesla, einer der wichtigsten Anbieter für Elektroautos, eröffnet seine erste Niederlassung in Stuttgart, genau wie viele einzigartige Modemarken, darunter GANT, IKKS und American Vintage. Willy Oergel von Breuninger freut sich schon: „Mit dem Dorotheen Quartier schaffen wir ein wunderbares neues Stadtviertel mit hoher Erlebnisqualität.“

Das Dorotheen Quartier und der Flagship-Store von Breuninger laden am ersten Juni-Wochenende bis 22 Uhr zum langen Shopping-Wochenende ein. Und für den Sommer ist ein großes Fest geplant, um die Eröffnungsphase gebührend zu beenden.

Advertisements