Goose trifft auf Jüdisches Museum

Lunch und Afterwork: Elf Tage lang werden die Foodtrucker von Goose den Willy-Brandt-Platz mit Essen und Getränken versorgen. Der Anlass ist eine temporäre Skulptur des Jüdischen Museums.

Kulinarisch ist die Gegend um den Willy-Brandt-Platz leider eine Wüste. Das ändert sich ab dem 7. September – wenn auch nur für elf Tage. In der Zeit wird Goose mit einem Foodtruck die Passanten mit Waffeln, Pitas, Baklava, Kaffee und speziellen Sommerdrinks versorgen. Im selben Zeitraum gibt es am Willy-Brandt-Platz eine Raumskulptur des Jüdischen Museums, das Pop Up Monument. Das Monument ist eine transparente, begehbare Blase, die zum Verweilen bei einem Goose-Käffchen einlädt und zugleich auch Ausstellungsort ist. Es wird verschiedene Veranstaltungen wie Diskussionsrunden, Filmvorführungen und Konzerte geben, außerdem starten diverse Stadtführungen am Willy-Brandt-Platz. Mehr Informationen zu allen Terminen unter popupmonument.juedischesmuseum.de.

Link

Advertisements